Neue Termine für die Kleidersammlung
Neue Termine für die Kleidersammlung
Neue Termine für die Kleidersammlung
werden so bald als möglich bekannt gegeben...
werden so bald als möglich bekannt gegeben...
werden so bald als möglich bekannt gegeben...

Hilfe gestalten

Annahme von Sachspenden

Annahme von Sachspenden

Kleidersammlung: Wir bedanken uns für Ihre wertvollen Kleiderspenden!

Aus organisatorischen Gründen ist derzeit kein Termin möglich. Sobald neue Termine für eine Kleidersammlung möglich sind, werden wir diese bekannt geben.

Gesammelt wird im Besonderen intakte Kleidung für alle Altersgruppen. Hygieneartikel sowie Windeln für die Kleinen und Inkontinenzartikel für die Großen.

Der Verein bedankt sich für Ihre Spende und Unterstützung für die Ostukraine.

Aktuelle Sammeltermine werden auf unserer Seite Aktuelles & News veröffentlicht.

Informationen zu Spenden...

Kleidersammlung

Kleidersammlung im Lager des Vereins

06.12.2014: Sammlung

Die Kleiderspenden werden getrennt nach Damen-, Herren-, Jugend-, Kleinkind und Baby Bekleidung. Mäntel, Hosen, Hemden und Pullover werden in einzelne Kartons gepackt und für den Transport in die Ostukraine gewogen.

Hygienemittel, Inkontinenzartikel und Windeln erhalten im Lager eigene Lagerplätze neben den Spielsachen für Kinder.

Rollatoren, Gehhilfen und medizinische Hilfen werden in einem getrennten Gebäudetrackt ebenerdig für den Transport in die Ostukraine gelagert.

Weiteres...

Nichts geht mehr

Die Nahrungsmittelkrise in Alchevsk verschärft

02.08.2014: Lebensmittelkrise

Nichts geht mehr! Mit den Zerstörungen der Fabriken gibt es keine Arbeit. Mit der Zerstörung von Strom, Gas- und Wasserleitungen gibt es kein Wasser, keinen Strom, kein Gas mehr zum Heizen und Kochen. Es kann nicht mehr produziert werden, keine Gehälter gezahlt und somit in den Geschäften nicht mehr bezahlt werden. Die Banken werden geschlossen. Kein Geld, kein Benzin - keine Mobilität. Nichts geht mehr!

Privatpersonen, Organisationen und Vereine wie der Verein "Friedenshilfe Großostheim e.V." engagieren sich dafür, dass es den Menschen in den Krisengebieten möglich ist, ihren Alltag bewältigen zu können, durch Spenden, Spendenlieferungen, Hilfe vor Ort.

Crowdfundig: Unterstützer gesucht

Ein herzliches Dankeschön an unsere Fans! Gerade 4 Tage dauerte es, bis 50 Personen dem Crowdfunding- Projekt "Kleiner Kranich «Zhurawuschka»" ihre Stimme gaben.
Die magische Grenze von 50 Fans musste sich zusammen finden, um in die nächste Phase des Crowdfundings zu gelangen. Die nächste Phase ist die Förderphase.
In einem Zeitfenster von 90 Tagen werden möglichst viele Spender gesucht, die mit Ihrer Spende helfen, das Projektziel von 4.000 Euro zu erreichen.


Um der Friedenshilfe die Möglichkeit zu geben, das Crowdfunding- Projekt vorzustellen, stellte die Raiffeisen-Volksbank-Aschaffenburg eG Ihren Schulungsraum in der Großostheimer Filiale zu einer Informationsveranstaltung zur Verfügung.
Zu dieser Veranstaltung wurden Interressierte am Crowdfunding im Großostheimer Mitteilungsblatt Bachgauboten eingeladen.


Mit einer kurzen Vorstellung der Crowdfunding- Idee, dass durch die Hilfe Vieler mehr erreicht werden kann, zeigt sich schnell durch die bereits über Crowdfunding geförderten Projekte, dass diese durch den Einzelnen ermöglicht, auch dem Einzelnen zu Gute kommen.


Sehr konkret wurden die Fragen zur Vorgehensweise zur Registrierung als Fan und der Durchführung einer Spende als Förderer. Dabei wurden Fragen diskutiert, welche Möglichkeiten bestehen, wenn man keinen Internetanschluss besitzt und vorgeführt,
wie eine E-Mailadresse erstellt werden kann.

Da im Verlaufe der Veranstaltung die Projektphase von der Fan- Phase auf die Förderphase umgeschaltet wurde, konnte auch gleich auf die Möglichkeiten zu Spenden, auf die Zusammensetzung von Spendenbetrag und Dankeschön sowie der Einsatz eines Gutscheines eingegangen werden. Die Möglichkeiten des Einsatzes unterschiedlicher Online- Bezahlsysteme wurden als Variante einer SEPA-Lastschrift demonstriert.

In einer kleinen, bebilderten Dokumentation zur Registrierung als Fan oder als Förderer am Crowdfunding- Portal «VIELE SCHAFFEN MEHR» sollen Hilfestellungen zur Beteiligung am Crowdfunding gegeben werden. Crowdfundig: Leinen los für das Projekt Kleiner Kranich «Zhurawuschka»

Der Verein bedankt sich herzlich bei dem Team der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG und Herrn Wolfgang Schwinger, Filialleiter der Niederlassung Großostheim, für die tolle Unterstützung und Begleitung durch das Growdfunding "VIELE SCHAFFEN MEHR".

Selbstverständlich sind Spenden für die Ostukraine weiterhin an das Spendenkonto des Vereins möglich.

23. Dezember 2019

Anwohner und Freunde der Carbon-Blanc-Straße laden zum Weihnachtlichen Vorglühen ein.

Zum Weihnachtlichen Vorglühen laden die Anwohner und Freunde der Corbon-Blanc-Straße zu einem Straßenfest in Großostheim ein.
Am Montag, den 23. Dezember wird an der Festwiese in der Carbon-Blanc-Straße ab 18.00 Uhr zu Glühwein, Secco, alkoholfreiem Punsch und Großostheimer Spezialitäten wie einer Bratwurst im Kresseweck und einem Seppelschen eingeladen.
Das Straßenfest bildet immer einen angenehmen Rahmen, um sich aufzuwärmen und bei Guten Gesprächen auszutauschen.

Der Erlös wird auch wie im letzten Jahr der Friedenshilfe Großostheim e.V. zur Unterstützung der Hilfe in der Ostukraine gespendet.

Die Anwohner & Freunde der Carbon-Blanc-Straße freuen sich auf Ihr Dabeisein!

2. Dezember 2019

Einladung für Mitglieder, Freunde der Friedenshilfe und Gäste zur Jahreshauptversammlung.

Die Friedenshilfe hatte sich in der Versammlung vom 18. Februar zur Hilfe für die Ostukraine gemeinsam viele Aufgaben gestellt.
In der Jahreshauptversammlung dürfen wir ein Resümee ziehen und einen Ausblick in das kommende Jahr wagen.

Zu dieser Versammlung sind neben unseren Mitgliedern unsere fleissigen und unermüdlichen freiwilligen Helfer und auch Sie als Interessierte und Interessierter herzlich am Montag, den 2. Dezember um 20.00 Uhr, in das Weinhaus Becker in Großostheim eingeladen. Wir haben das Jahr gemeinsam gestartet und gestaltet. Nun wollen wir es gemeinsam beschließen und uns herzlichst für die gemeinsame Zeit bedanken.

Der Dank gilt auch Ihnen, als treue Spenderin und treuer Spender, da alle unsere Bemühungen um die Hilfe für Alchevsk und das Kinderhaus «Zhurawuschka» ohne Ihre Sach- und Geldspenden nicht möglich sind. Bitte begleiten und unterstützen auch Sie uns weiterhin in unserem Anliegen, den Menschen in der Ostukraine vor Ort zur Seite zu stehen.

23./24. November 2019

Kunsthandwerk für einen Guten Zweck: Friedenshilfe präsentiert sich mit einem eigenen Stand auf dem Sommerkahler Barbaramarkt an der Grube Wilhelmine.
Kunsthandwerk für einen Guten Zweck: Friedenshilfe präsentiert sich mit einem eigenen Stand auf dem Sommerkahler Barbaramarkt.

Bereits zum 12. Mal findet in Sommerkahl der Kunsthandwerkermarkt Barbaramarkt statt. Der Markt schlängelt sich durch die Stollen der Grube Wilhelmine, einem stillgelegten Kupferbergwerk, und ist umringt von vielen Ständen mit Kunsthandwerk, Gutem Essen und aromatischem Glühwein. Das am Sailaufer Forst gelegene Bergwerk bietet eine großartige Kulisse für farbenprächtige Lichtspiele.

In dieser beschaulichen Atmosphäre hat sich auch die Friedenshilfe Großostheim in den Reigen von Hütten und Ausstellungsflächen für Allerlei Kunsthandwerk eingereiht. In einer Hütte präsentiert der Verein selbst hergestelltes Kunsthandwerk aus Holz, Garnen, Wolle und Perlen. Nach dem Motto «Lesen für einen Guten Zweck» schließt sich dem Häuschen ein Pavillon mit 1000 Büchern an, die für eine Spende zum Schmökern mit nach Hause genommen werden können.

Der Erlös des Barbaramarktes ist für das Kinder- und Waisenhaus «Zhuravushka» in Alchevsk in der Ostukraine bestimmt.

19. November 2019

Sechster Hilfstransport direkt nach Alchevsk geliefert.
Sechste Lieferung Humanitärer Hilfe ist in Alchevsk in der Ostukraine eingetroffen.

Ohne weitere Hindernisse erreicht der Lkw mit Humanitärer Hilfe am 19.11.2019 Alchevsk. Erstmalig mußte die Lieferung nicht mehr in der Pufferzone zwischen Russland und der Ukraine durch unsere Partnerorganisation «Zhurawuschka» auf eigene Lkws umgeladen werden, sondern konnte direkt in Alchevsk in Empfang genommen werden.

Dabei waren die Spenden bereits so in den Lkw geladen worden, dass neben dem Kinderhaus auch gleich direkt das Krankenhaus beliefert werden konnte. Dies ersparte den ehrenamtlichen Helfern in Alchevsk das erneute Verladen, Zählen und Wiegen der Spenden für den Weitertransport in das Krankenhaus.

Die Kleiderspenden werden ausgeladen und zwischengelagert. Zur Vorbereitung der Verteilung werden sie nach Kinder-, Damen- und Herren- Kleidung auseinander sortiert.

Zur Verteilung werden neben den Kindern des Kinderheimes und den Bewohnern des Seniorenheimes kinderreiche Familien und Senioren eingeladen.

Mit der Ausgabe wird jedes einzelne Kleidungsstück erneut gezählt und gewogen. Die Stückzahlen und das Gewicht wird mit den Angaben auf dem Lieferschein aus Deutschland abgeglichen. So wird dokumentiert und sichergestellt, dass von der Hilfslieferung jedes einzelne Stück einen neuen Besitzer findet und nicht verloren gehen kann.

Mit der diesjährigen Lieferung ist es erstmalig möglich, dem Lkw für den Rückweg nach Großostheim ein Paket mitzugeben. In diesem Paket befinden sich Überraschungen, die von den Kindern des Kinderhauses «Zhurawuschka» für die Menschen gebastelt wurden, die durch ihre Hilfe und Spenden dazu beitragen, dass die Menschen in der Ostukraine jeden Tag spüren, dass sie nicht vergessen sind.

Bitte unterstützen Sie gemeinsam mit uns die Menschen in der Ostukraine durch Ihre Hilfe und Spende.

9. November 2019

Start der Hilfslieferung in die Ostukraine

Am Samstag, den 09.11.2019, wird der Lkw für den Hilfstransport der Friedenshilfe Großostheim e.V. in die Ostukraine beladen. Dazu muss die Pestallozzistraße zwischen Haar- und Grabenstraße von 9 bis 14 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Insgesamt werden ca. 9 t an gesammelten Hilfsgütern verladen. Wer mithelfen will, ist herzlich willkommen. Anwohner und Passanten bittet der Verein um Verständnis.

Die Lieferung ist bestimmt für eine Rehaeinrichtung für behinderte Kinder und das städtische Krankenhaus in Alchevsk. Die Kleiderspenden werden an bedürftige Familien, Senioren und Alleinstehende abgegeben. Auch im fünften Jahr des Konflikts ist die Not in der Ostukraine noch groß. Um den Transport zu finanzieren, bittet der Verein deshalb um Spenden. Dabei ist eine Ausstellung von Spendenquittungen selbstverständlich möglich.

Leider können bei der Verladung keine Sachspenden für den Transport mehr angenommen werden, da die Liefer- und Zollpapiere abgeschlossen werden mussten. Über die Wintermonate kann derzeit wegen Raumfeuchtigkeit in den Lagerräumlichkeiten nicht eingelagert werden. Deshalb ist eine Annahme von Sachspenden für die Ostukraine voraussichtlich frühestens ab März nächsten Jahres möglich.

31. Oktober 2019

Crowdfundig: Leinen los für das Projekt Kleiner Kranich «Zhurawuschka»

Kaum hat das Projekt gerade eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, haben sich bereits 12 Fans und ein erster Wunsch an der Pinnwand für das Projekt eingefunden. Alle Guten Wünsche auch unseren engagierten Fans.

Für unsere Fans und Unterstützer werden wir am 5. November in der Großostheimer Filiale der Raiffeisen-Volksbank in der Breite Straße 54 eine Informationsveranstaltung zwischen 17.00 und 18.00 Uhr durchführen.
In dieser Veranstaltung wird das Crowdfunding- Projekt vorgestellt und Interessierten die technischen Hürden, die bei der Registrierung als Fan oder als Unterstützer auftreten können, erläutert. Es ist nicht ungewöhnlich, dass auch heute noch Haushalte ohne Internet und Smartphone auskommen können. Interessierte, die die Hilfe für die Ostukraine die letzten Jahre auf dem herkömmlichen Wege mit Ihren Spenden unterstützten, werden so das Projekt für die Kinder von «Zhurawuschka» nicht fördern können, wenn die technischen Voraussetzungen nicht gegeben sind. Gerne finden sich hierzu auf Anfrage Lösungen, die gerne telefonisch und auf der Informationsveranstaltung aufgenommen werden.

3. Oktober 2019

Der Verein «Children for a better World e.V.» unterstützt Projekte für Kinder

Gespannt ist die Friedenshilfe auf die Entscheidung des Kinderbeirates des Vereins Children for a better World e.V..

Um die Hilfslieferung in die Ostukraine durchführen zu können, beantragt die Friedenshilfe die Förderung des Transportes beim Berliner Kinderbeirat des Vereins das Projekt «Ein Lkw voller Hilfe für das Kinderhaus „Kleiner Kranich“». Der beantragte Förderbeitrag soll helfen, die Kosten der Lieferung von Großostheim nach Alchevsk an das Kinder- Rehabilitationszentrum «Zhuravushka» (Kleiner Kranich) durchführen zu können.

Der Kinderbeirat bestehend aus Kindern und Jungendlichen zwischen 8 und 18 Jahren des gemeinnützigen Vereins Children for a better World e.V. entscheidet über die Förderung von Kinderhilfsprojekten. Der in sechs Städten bestehende Beirat tagt jeweils zweimal im Jahr und entscheidet über Projektanträge zu Aktionen, die sich im Rahmen des Programmes «CHILDREN Jugend hilft!» um die Förderung, Teilhabe und Partizipation von Kindern engagieren.
In Regionaltreffen des Vereins nehmen die Kinder teil an Workshops und kurzen Fachvorträgen. So auch erst kürzlich bei dem CAMP 2019 am 23.09. in Berlin, als Preisträger des CHILDREN Jugend hilft!- Preises ins Schloss Bellevue eingeladen waren.

Zu den Unterstützern des Kinder- und Rehabilitationszentrums «Zhuravushka» gehören schon seit längerem Sabrina und Annika, 16 Jahre. Als unsrere Jüngsten helfen sie kräftig beim Sortieren, Zählen und Verpacken der Spenden von Kleidern, Spiel- und Schulsachen für das Kinderhaus. Beim Verladen der vielen Packstücke in den Lkw für den Transport in die Ostukraine steht Sabrina mit Ihren Freunden in der ersten Reihe der Kette.

Herzlich willkommen sind am Samstag, den 26. Oktober Helfer, die den Verein beim Verladen der diesjähren Lieferung Humanitärer Hilfe unterstützen wollen. Eingeladen sind alle Interessierte, uns bei unseren Vereinsversammlungen und Veranstaltungen kennen zu lernen.

Gerne würden die Eltern der Kinder des "Kleinen Kranichs" zu Weihnachten die Weihnachtswünsche ihrer Kinder erfüllen. Doch dies ist schwer möglich. In die Ostukraine dürfen keine Waren aus dem Rest der Ukraine geliefert werden. Dies betrifft auch Lieferungen von Bestellungen aus dem Internet. Alles ist teuer, da es wenig Waren zu kaufen gibt.

Für die Kinder zwischen 4 Monaten und 18 Jahren, die mit ihren körperlichen, seelischen Nöten und schweren Krankheiten im Kinder-krankenhaus von Ärzten, Therapeuten, Erziehern und Lehrern betreut werden, ist es im jedem Jahr ein Fest, wenn die Hilfslieferung rechtzeitig zu «Väterchen Frost», dem ukrainischen Weihnachtsmann, am Kinderhaus eintrifft.

19. August 2019

Crowdfunding: Raiffeisenbank Aschaffenburg stockt Ihre Spende auf...

Die Raiffeisenbank greift die genossenschaftliche Idee von Friedrich Wilhelm Heinrich Raiffeisen auf und unterstützt Vereine und Verbände bei der Finanzierung von Projekten. Auf einem Crowdfunding- Portal bietet die Raiffeisenbank die Möglichkeit, viele Einzelspenden zu sammeln und, sollte das Spendenziel für das Projekt erreicht werden, Ihre Spende zu verdoppeln!

Die Friedenshilfe wird in diesem Jahr eine Crowdfunding- Aktion zur Finanzierung der Hilfslieferung in die Ostukraine starten.
Dazu dürfen sich zunächst auf dem Crowdfunding-Portal Fans innerhalb von zwei Wochen für das Projekt aussprechen, bevor dann die gewünschte Spendensumme innerhalb von 30 Tagen über die Webseite des Projektes als Spenden gesammelt werden kann.
Wird die Spendensumme zur Hälfte durch Geldspenden erreicht, so fördert die Raiffeisenbank die zweite Hälfte zur Spendensumme aus ihrem Spendentopf!

Sollten Sie, lieber Leser, für dieses Jahr eine Geldspende zur Hilfe für die Menschen in der Ostukraine beabsichtigen, dürfen wir Sie dann dazu einladen, Ihre Spende über das Crowdfunding- Portal zu leisten? Gerne erhalten Sie zu Ihrer Spende eine Zuwendungsbescheinigung (Spendenquittung) die beim Finanzamt steuermindernd eingereicht werden kann.

Sobald die Spendenaktion für die Lieferung humanitärer Hilfe in die Ostukraine startet, dürfen wir Sie dazu informieren!
Wir bedanken uns bei Ihren für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Mitgefühl für die Menschen in der Ostukraine.

1. Juli 2019

Lagerkapazität erreicht - Suche nach weiteren Lagerkapazitäten
Verein startet Aufruf um weitere Lagerräumlichkeiten!

Bereits Ende Juni ist das Lager der Friedenshilfe bis unter das Dach mit Ihren Sachspenden gefüllt.
Viele Spender sind unserer Bitte nachgekommen, Sachspenden, die sich über den letzten Winter angesammelt haben, bis in das Frühjahr einzulagern.
So haben wir bereits nach drei öffentlichen Sammlungen im März, April und Juni das Lager bis unter das Dach gefüllt.
Ebenso wurden uns weitere Spenden von medizinischen Hilfsmitteln in Aussicht gestellt.
Da das Lager nicht winterfest ist, müssen alle Sachspenden auf dem Lkw mit humanitärer Hilfe in die Ostukraine untergebracht werden.

Der Bedarf an Hilfe in der Ostukraine weiterhin groß ist. Angesichts dessen, und dass das Lager bereits voll ist, haben sich die Mitglieder des Vereins auf Ihrer Mitgliederversammlung entschlossen, die Lagerkapazitäten zu erhöhen und Ausschau nach weiteren Lagermöglichkeiten zu halten.

Bitte helfen Sie bei der Suche um geeignente Lagerstätten!
Kennen Sie passende Räumlichkeiten so sprechen Sie uns bitte darauf an, damit wir uns mit den Inhabern in Verbindung setzen können.
Haben Sie eigene Lagermöglichkeiten, die als Lagerfläche in Betracht kommen können, so melden Sie sich bitte noch heute an uns.

Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Kontaktaufnahme aktuell nur über das Kontaktformular oder als EMail an die Friedenshilfe erfolgen kann. Wir dürfen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir freuen uns über jede Unterstützung bei der Suche.

18. Februar 2019

Winterschlaf beendet - Aufgeweckete und interessierte Gäste herzlichst eingeladen!
Die Friedenshilfe Großostheim lädt zu seiner ersten Mitgliederversammlung am 18. Februar 2019 in das Weinhaus Becker in Großostheim ab 20.00 Uhr ein.

Friedenshilfe Großostheim trifft sich am Montag, den 18. Februar um Termine zu Veranstaltungen und Sammelaktionen für das Jahr 2019 abzustimmen.
Hierzu sind Gäste, Interessierte, Neugierige und Förderer herzlichst willkommen!

Da das Lager der Friedenshilfe nicht frostsicher ist, muss dieses vor den Wintermonaten geräumt sein und der Verein kann erst wieder mit dem Ende der Frostperioden mit der Annahme von Sachspenden beginnen. Pünktlich im Oktober 2018 konnte der Transport mit Ihren Spenden nach Alchevsk in der Ostukraine durchgeführt und somit das Lager bis in den letzten Zipfel geräumt werden.

Der Besuch von Tanja Raab in Alchevsk zeigte uns auf, wie groß der Bedarf an Spenden weiterhin in der Ostukraine ist. Mit dem Rehabilita-tionszentrum "Zhuravushka" für Kinder und Jugendliche sowie dem im gleichen Gebäude befindlichen Seniorenheim, konnten wir neben Ihren Spenden wie Kleidung, Spiel- und Schulsachen, ebenfalls mit Inkontinenzartikel und medizinischen Hilfsgeräten, wie Rollstühle und Rollatoren zur Seite stehen. Dank gezielter Spenden von aufmerksamen Spendern konnten Heißluftsterilisatoren, Dosierpipetten und ein Labormikroskop für das Rehazentrum und ein Krankenhaus geliefert werden, um die das Krankenhaus in Alchevsk dringend gebeten hatte.

Die Eindrücke die Tanja Raab von Ihrem Besuch mit nach Großostheim gebracht hatte, ist neben dem allgegenwärtigen Mangel, der Unsicherheit und Zerstörungen außerhalb des Kinderhauses die große Dankbarkeit der Kinder, der Betreuer und ehrenamtlichen Helfern des Kinder- und des Krankenhauses. Dies zeigte sich in den persönlichen Gesprächen und den Gesten der Kinder. Nach anfänglicher Skepsis gegenüber dem Besuch verloren diese schon nach kurzer Zeit ihre Scheu und suchten den Kontakt und das Gespräch mit Tanja Raab.
Als Zeichen ihrer Dankbarkeit und Verbundenheit mit Ihnen als Spender überreichten die Kinder und Jungendlichen zum Abschied ein selbst gefertigtes Bild mit den ihren Handabdrücken.

Von ihren Erlebnissen berichtete Tanja Raab bereits auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Dezember 2018, auf welcher treue Helfer und Gäste der Einladung durch den Verein gefolgt sind, die sich das ganze Jahr über immer wieder im Lager der Friedenshilfe eingefunden haben, um u.a. an den regelmäßigen Sammel- und Sortieraktionen des Vereins zu helfen.

In der ersten Versammlung des Jahres nimmt der Verein die Gelegenheit wahr, um Anregungen und Vorschläge für das anstehende Jahr zu sammeln um Spendenanfragen aus Alchevsk einzuschätzen um diesen nach Möglichkeit nachkommen zu können.
Zu dieser Veranstaltung sind auch gerne Gäste und Interessierte willkommen, die Fragen und Anregungen zur Hilfe für die Ostukraine haben. Gerne auch Förderer des Vereins, die noch keine Gelegenheit hatten, in persönlichen Kontakt mit dem Verein zu treten.
Wir sind um jede Anregung, Idee und Kritik dankbar.

Besuchen Sie uns auf unserer Vereinsversammlung am 18. Februar ab 20.00 Uhr im Weinhaus Becker in Großostheim!
Jede Unterstützung für den Verein ist eine Hilfe für die Zivilbevölkerung in Alchevsk in der Ostukraine.

06. November 2018

Hilfslieferung ist im Kinderheim Zhuravushka in Alchevsk in der Ostukraine eingetroffen.
Hilfslieferung ist im Kinderheim Zhuravushka in Alchevsk in der Ostukraine eingetroffen

Die Pakete mit den Kleiderspenden werden zunächst ausgeladen und für die weitere Verteilung in drei Räume des Kinderheimes, welches im 1. Stock eines dreigeschössigen Seniorenheim eingerichtet ist, einsortiert. Wie zuerst im Lager der Friedenshilfe werden die Räume in Kinder-, Damen- und Herren- Abteilungen eingeteilt und die Kleidungsstücke für die Verteilung vorbereitet.

Für die Verteilung werden neben den Kindern des Kinderheimes und den Bewohnern des Seniorenheimes kinderreiche Familien und Senioren eingeladen.

Mit der Ausgabe wird jedes einzelne Kleidungsstück gezählt und gewogen. Die Stückzahlen und das Gewicht wird mit den Angaben auf dem Lieferschein abgeglichen. So wird dokumentiert und sichergestellt, dass von der Hilfslieferung auch kein einziges Stück verloren gehen kann. Spenden wie medizinische Hilfsmittel, die nicht für das Kinderheim sind, werden ebenfalls gezählt und gewogen und erhalten eigene Lieferscheine. Dabei bleibt kein Stück übrig und findet einen neuen, gücklichen Besitzer.

27. Oktober 2018

Fünfte Hilfslieferung ist auf dem Weg in die Südostukraine.
Fünfte Hilfslieferung unterwegs nach Alchevsk

Knapp 8 t Hilfsgüter sind seit dem 27.10.2018 unterwegs nach Alchevsk.

In einer großen Aktion beluden unsere Vereinsmitglieder zusammen mit Freunden und Bekannten am 27.10.2018 den Lkw mit 727 Pakete und 28.734 Einzelstücken, die unserem Verein im Laufe des Jahres gespendet worden waren. Diesmal mit dabei außer Kleider, Spiel- und Schulsachen auch eine große Anzahl der medizinischen Hilfsgeräte, wie Rollstühle, Rollatoren und anderer Hilfsmitteln. Dieses Jahr könnten wir auch mehrere Baby-Therms für Frühgeborenen, Heißluftsterilisatoren, Dosierpipetten und ein Labormikroskop mitzusenden, um die das Krankenhaus in Alchevsk dringend gebeten hatte. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Strietwald-Apotheke in Aschaffenburg wurden diesmal auch Blutdruckmessgeräte und Stethoskope miteingepackt und auf die Reise geschickt.

Empfänger der Lieferung ist auch dieses Mal das Kinderheim Zhuravushka in Alchevsk, in dem aktuell bis zu 500 Waisenkinder und körperlich wie seelisch behinderte Kinder und Jugendliche betreut werden. Von dort aus werden die medizinischen Geräte an das Krankenhaus weitergegeben und die Kleider an Bedürftige verteilt.

Auch im vierten Jahr der faktischen Teilung des Donbass durchlebt die Bevölkerung eine Zeit großer Gefahren und Entbehrungen. Vor allem, die medizinische Versorgung ist ein großes Problem. Arztpraxen und Krankenhäuser sind in desolatem Zustand. Das Geld für Reparaturen und Ersatz ausgefallener Geräte fehlt. Viele Rentnerinnen und Rentner, Alleinerziehende und Familien haben enorme finanzielle Probleme, um sich mit den lebensnotwendigen Sachen einzudecken. Sie sind auf die Unterstüt­zung angewiesen, wenn Kinder Schulsachen oder Kleider brauchen. Aber auch für Erwachsene kann die benötigte Kleidung ein Mehrfaches des Monatseinkommens kosten.

Daher sind sie sehr dankbar für die Spenden, die sie über die Hilfslieferungen der Friedenshilfe Großostheim e.V. erreichen. Diesen Dank wollen wir an alle weitergeben, die durch ihre Spende und ihre Hilfe uns diese Lieferung ermöglicht haben. Insbesondere danken wir den Helfern bei unserer Verladeaktion für ihren großartigen Einsatz. 20 Frauen und Männer arbeiteten Hand in Hand und bildeten Transportketten, mit deren Hilfe das Lager innerhalb weniger Stunden geräumt und der Lkw beladen werden konnte.

Mit der Lieferung wurde das gesamte Lager geräumt. Die Feuchtigkeit lässt leider während der Winterzeit keine Einlagerung der Kleiderspenden zu. Daher können diese erst wieder im nächsten Frühjahr angenommen werden. Geldspenden sind natürlich ganzjährig möglich und - gleich in welcher Höhe – immer als große Unterstützung willkommen. Wen die Not in der Ostukraine nicht gleichgültig lässt, den bitten wir uns durch seine Spende zu unterstützen. Gerne senden wir dafür eine Spendenbescheinigung zu.

09. Januar 2017

Zhurawuschka in Alchevsk sagt DANKE!
Dankesschreiben des Kinderhauses Zhurawuschka in Alchevsk

Am heutigen Tage hat uns das Dankesschreiben des Kinderhauses Zhurawuschka in Alchevsk erreicht.
Unsere dritte Hilfslieferung vom 01.11.2016 in die Ostukraine hat vielen Kindern ein Lächeln in das Gesicht gezaubert.

Auszug aus dem DANKESBRIEF: ... Die Altschevsker städtische gesellschaftliche Organisation der Eltern der schwerbeschädigten Kinder "Das Kranichen" sagt für die Hilfe in den Familien, in denen schwerbeschädigte und verwaiste Kinder aufgezogen werden, DER WOHLTÄTIGEN GESELLSCHAFT «FRIEDENSHILFE GROSSOSTHEIM» herzlich Danke. ...

Der Verein gibt diese Danke weiter an unsere großzügigen Spender und ehrenamtlichen Helfer. Bitte unterstützt unsere Arbeit weiterhin.

01. November 2016

Dritte Hilfslieferung in Alchevsk angekommen!
Glückliche Kinder im Kinderhaus Zhurawuschka in Alchevsk in der Ost-Ukraine

Am 22. Oktober wurde die vierte Hilfslieferung in Großostheim gestartet. Der gecharterte Lkw mit über 8 Tonnen Hilfsgütern an Bord erreichte mit dem ersten Schnee am 1. November sein Ziel: Das Wohnheim "Zhurawuschka".
Das "Zhurawuschka" ist ein Reha-Zentrum für Behinderte und Waisenkinder in Alchevsk, das südöstlich der Demarkationslinie in der Ost-Ukraine liegt. Neben einer Vielzahl von Kleiderspenden wurden auch Geschirr, Betten, Stühle, Tische, Haushaltsgeräte, Rollatoren, Rollstühle und Pflegebetten transportiert.

Dringend benötigt wurde außerdem Dachpappe zur Reparatur von Dächern. Dank der finanziellen Unterstützung vieler Spender konnte ca. 150 m² Dachpappe angeschafft und mitgeliefert werden. Sie wurden einer Familie mit acht Kindern, darunter 6 Waisenkinder, zugesprochen, deren Haus seit längerem defekt ist und nun endlich repariert werden kann.

Unsere Kontaktpersonen vor Ort, sagen uns immer wieder wie froh die Menschen über die Hilfe aus Deutschland sind. Wie froh sie sind, zu wissen, dass sie trotz der vielen schlimmen Katastrophen in der Welt, nicht vergessen sind. Diesen Dank will die Friedenshilfe an alle weitergeben, die gespendet und geholfen haben.

Bitte vergessen Sie auch inZukunft die Menschen in der Ostukraine nicht!

10. September 2016

Grillfeier mit Helfern und Mitgliedern
Grillfeier mit Helfern und Mitgliedern

Nach zweijährigem Bestehen des Vereins trafen sich Helfer und Mitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein. Bei einem vielseitigen Buffet, mit russischen und deutschen Spezialitäten und mit leckerem Grillgut konnten die Anwesenden außerhalb der letzten Vorbereitungen für die kommende Lieferung einen schönen Abend verbringen. Auch syrische Helfer, die den Verein ehrenamtlich immer wieder unterstützen, waren mit dabei.

Für die im Oktober erfolgende Lieferung des Vereins in die Ostukraine wurden in den letzten Monaten viele Stunden im Lager verbracht. Hier wurden mit ca. 14.000 Artikeln, die einem Gewicht von fast 8 Tonnen entsprechen, nach Zollnummern in Pakete sortiert und verpackt. Dank der großen Spendenbereitschaft vieler, kann nun die dritte Lieferung durchgeführt werden. Auch für die Verladung der Sachspenden werden wieder Helfer gebraucht.

09. Februar 2016

Sozialverwaltung des Bezirks Kalininski in Gorlovka beginnt mit der Verteilung Ihrer Spenden

Nachdem sich der Lkw, beladen mit 7 t gesammelten Spenden, am 19. Dezember 2015 von Großostheim aus auf den Weg in die Ukraine gemacht hatte, konnte er noch vor den Weihnachtsfeiertagen die Grenze in die Ostukraine passieren.

Nun mehr, nach den Feiertagen und den aufgrund einer aufgetretenen Grippeepidemie verlängerten Ferien, hat die Sozialverwaltung des Bezirks Kalininski in Gorlovka mit der Verteilung der humanitären Hilfe an Bedürftige begonnen:
Seit dem 9. Februar 2016 werden Kleidung, Schuhe und andere Hilfsgüter an Senioren, Behinderte und sonstige bedürftige Personen des Bezirks Kalininski kostenlos ausgegeben. Darauf und auch auf die Herkunft der Hilfe aus Deutschland und ihre Lieferung durch eine deutsche gemeinnützige Stiftung, wird in der örtlichen Internetzeitung "Gorlovka today" hingewiesen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialverwaltung führen über die verteilten Spenden Listen und stellen dabei sicher, dass die Hilfsgüter an diejenigen ausgegeben werden, die sie am dringendsten benötigen.

Vielen Dank an Sie für Ihre Spende als Sach- und Geldspende. Nur durch Ihre tatkräftige Hilfe und Unterstützung wurde diese Hilfslieferung ermöglicht.

19. Dezember 2015

Zweiter Hilfstransport mit Sachspenden auf den Weg nach Gorlovka in der Ostukraine
Freiwillige Helfer beladen einen Lkw einer Spedition mit Sachspenden für Gorlovka in der Ostukraine.

Rechtzeitig vor Väterchen Frost (Ded Moroz) startet der zweite Hilfstransport in die Ostukraine.
Ziel der humanitären Hilfe ist dieses Mal Gorlovka (Horlivka) in der Provinz (Oblast) Donetsk.
Während in Westeuropa Weihnacht am 24.12. gefeiert wird, bringt in der Ukraine Väterchen Frost zu Silvester die Geschenke. Mit der Lieferung zu Silvester verbindet der Verein die Hoffnung, dass mit Ihren Spenden das Signal an die Menschen in der Ostukraine verbunden ist, dass sie die nicht vergessen sind.

29 freiwillige Helfer treffen sich mit dem eintreffen des Lkws um 9.30 Uhr am Lager der Friedenshilfe. Die Helfer bilden drei Ketten, die auf den letzten Metern vor dem Lkw zusammengeführt werden, um die Pakete mit Ihren Sachspenden aus den einzelnen Gebäudetrackten in den Lkw zu befördern. Auf diese Weise werden Ihre Spenden auf dem schnellsten Wege auf den Lkw verladen. Bereits um 12.30 Uhr tritt der Hilfstransport seine Reise in die Ostukraine nach Gorlovka an.

Zunächst werden Ihre Sachspenden in ein Zolllager gebracht. Dort wird der Lkw vom Deutschen Zoll verblompt. Dies beschleunigt die Zollformalitäten während der Reise in die Ostukraine.
Der Verein bedankt sich bei allen Unterstützern, die mit ihren Spenden bereits die zweite Hilfslieferung in diesem Jahr in die Ostukraine ermöglicht haben.

26. September 2015

Markttag Ehrenamt in Aschaffenburg am 26. September 2015

Die vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement BBE veranstaltete "Woche Bürgerschaftlichen Engagements" findet am 10. bis 21. September 2015 zum 11. Male statt.
Im Rahmen der Veranstaltungswoche rückt die große Breite des Engagements in das öffentliche Bewusstsein und bringt Engagierte aus der Praxis mit VertreterInnen aus Politik und Medien zusammen.

Die Stadt Aschaffenburg greift dieses Anliegen mit dem Markttag Ehrenamt am 26. September 2015 auf. Im Fokus stehen alle, die sich für soziale Projekte einsetzen und dazu Gleichgesinnte suchen. Vom Theaterplatz über die Fußgängerzone bis in die City Galerie präsentieren sich über 40 Organisationen und Vereine, die Ihre Angebote an ehrenamtlichen Engagement zum Motto "Demokratie und Vielfalt" und "international engagiert" vorstellen. Das Motto richtet 2015 den Blick über den lokalen Tellerrand hinaus auf internationale Projekte. Daher ist auch die Friedenshilfe Großostheim e.V. mit einem Stand vertreten. Sie stellt dort sich und ihre Aktivitäten für die Ost- Ukraine- Hilfe vor und steht für Fragen von Besuchern des Markttages zur Verfügung. Interessierte haben die Möglichkeit den Infopavillion in der Aschaffenburger Herstallstraße zu besuchen und sich über die Hilfe für die Ostukraine zu informieren.
Gerne können Sie sich bei uns persönlich als Mitglied der Friedenshilfe für die Ostukraine engagieren. Jede helfende Hand ist eingeladen und herzlich Willkommen!

17. Juli 2015

Hofsammlung in Mönchberg im unterfränkischen Landkreis Miltenberg
Im Mitteilungsblatt der Marktes Mönchberg werden die Mönchberger zur Sammlung von Sach- und Kleiderspenden für die Ostukraine eingeladen.

Viele Mönchberger folgten der Einladung des Vereins zu einer Hofsammlung in Mönchberg.
In kürzester Zeit war die Ladekapazität des Gespanns der Friedenshilfe Großostheim erschöpft, so dass mehrere Transporte in das Lager der Friedenshilfe erfolgen mussten.
Während der Sammlung kam es zu interessanten Gesprächen zwischen den Mönchbergern und den Mitgliedern des Vereins um die Lebenssituation der Bevölkerung in der Ost- Ukraine. Hierzu konnte der Vorstand von seinen Eindrücken berichten, die er während der Durchführung der Hilfslieferung in die Ost- Ukraine zu Ostern diesen Jahres gewinnen konnte.

Der Verein bedankt sich bei den Mönchbergern für die Einladung eine Sammlung für die Ost- Ukraine in Mönchberg durchzuführen und für die Vielzahl an Spenden. Insbesondere der Gemeinde Mönchberg mit Ihrem Bürgermeister Thomas Zöller, die im Mitteilungsblatt des Marktes Mönchberg den Termin zur Sammlung veröffentlichte.

17. Mai 2015

Familienleben2015: Die Initiative Bayerischer Untermain lädt nach Großostheim ein

Im regionalen Familienbündnis lädt die Initiative Bayerischer Untermain zum 9. regionalen Familientag in diesem Jahr in die Großostheimer Bachgauhalle ein. Im Mittelpunkt des Familientages steht die Familie. Als Messeveranstaltung wird das regionale Angebot für Familien in der Region Bayerischer Untermain vorgestellt. Zahlreiche Aussteller, öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten und Familien- Beratungseinrichtungen geben sich bei einem bunten Rahmenprogramm ein Stelldichein.

Auch die Friedenshilfe ist mit einem Info- Pavillion vertreten, um von der Hilfslieferung im April 2015 zu berichten und über die Möglichkeit zur Hilfe in der Ostukraine zu informieren.

14. April 2015

Unsere erfolgreiche erste Lieferung nach Alchevsk

Zur Verteilung der Kleiderspenden werden die Spendenempfänger zur Kleiderprobe eingeladen.
Gehhilfen werden direkt zu den Betroffenen gebracht.
Um Spenden erhalten zu können, müssen sich die Menschen zuerst in eine Warteliste eintragen.

Die Vorbereitung dieser ersten Lieferung dauerte 6 Monate. Nach den Ereignissen um den 28. August 2014 gründete sich der Verein Friedenshilfe Großostheim, um gemeinsam mit Freunden in Alchevsk humanitäre Hilfe für die Ostukraine zu organisieren.
Dabei erhielt der Verein viel Unterstützung von Behörden, Speditionen und Vermittlern.
Der Verein bedankt sich für die geleistete Hilfe und für Ihre Spende, die diesen Transport möglich machten.

31. März 2015

Hilfstransport mit Sachspenden auf den Weg gebracht
 Freiwillige Helfer beluden einen LWK einer Spedition mit Sachspenden für die Ostukraine. Die Hilfsgüter werden von Vorstandsmitgliedern in der Ostukraine in Empfang genommen. 

Am 31.03.2015 war es soweit. Freiwillige Helfer trafen sich um 18.00 Uhr am Lager der Friedenshilfe für die Ostukraine. Mit dem Eintreffen des Lkws wurden von den Helfern Ketten gebildet, um die Sachspenden aus dem Lager in den Lkw einzuladen. Bevor die Kartons im Lkw in Empfang genommen werden konnten, wurde die Paketnummer auf der Packliste ausgestrichen, bis alle Pakete für die Fracht geladen waren. An den Paketen befinden sich neben der Inhaltsliste die Paket-nummer mit der Angabe der passenden Zollnummern. An den Kartons können sich mehrere Zollnummern befinden, wenn in sich einem Paket mehrere unterschiedliche Artikel und Kleidungsstücke befinden. Zum Schluss wurden Gehhilfen und Rollatoren verladen.
Abschließend wurde die Ladung durch den Fahrer für den Transport gesichert.
Vor der Abfahrt des Lkws wurden die Frachtpapiere ausgehändigt und letzte Abstimmungen mit dem Lkw- Fahrer getroffen.

Der Weg führte den Hilfstransport zunächst zum Deutschen Zoll, bevor der Lkw seinen Weg in die Ostukraine fortsetzte.
Der Verein bedankt sich bei allen Unterstützern, die mit ihren Spenden diesen Hilfstransport ermöglicht haben.

1. März 2015

Homepage spricht russisch
 Die Hompage präsentiert sich in russicher Sprache. In Zusammenarbeit von Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereins konnte die Homepage übersetzt werden. 

Mit vereinten Kräften von Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereins wurde unsere Homepage mehrsprachig. Sie präsentiert sich damit auch in russischer Sprache. Der Verein, der sich die humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung in der Ostukraine zum Ziel gesetzt hat, erhält dadurch die Gelegenheit, auch auf russischer Sprache auf die dringend benötige Unterstützung für die Ostukraine und in der Ostukraine vor Ort hinzuweisen.

Bei der Übersetzung leisteten auch Besucher aus Moskau wertvolle Hilfe.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten die durch ihre akribische Arbeit dieses ermöglichten!

25. Januar 2015

Start des Hilfsprojektes "Ostukraine: Donate hope and dignity for Eastern Ukraina" auf Spendenportal betterplace.org als Online- Spendenaktion
Der Verein Friedenshilfe Großostheim e.V. startet Hilfsprojekt [Ostukraine: Donate hope and dignity for Eastern Ukraina] auf dem Spendenportal betterplace.org

Am 25. Januar startete der Verein das Hilfsprojekt "Ostukraine: Donate hope and dignity for Eastern Ukraina" auf dem Internet- Spendenportal betterplace.org. Das Spendenportal bietet sozialen Projekten ein Forum und die Möglichkeit, für diese Projekte zu werben und Spenden zu sammeln. Dazu wird ein Spendenformular für Online- Spenden angeboten. Spendenzahlungen sind als Kreditkartenzahlung, über PayPal und giropay (wenn dieser Service von Ihrem Kreditinstitut angeboten wird) möglich. Die Spende wird ohne weitere Kosten oder Abzüge für Sie als Spender oder für den Verein Friedenshilfe Großostheim e.V. an den Verein übermittelt, so dass die Spende zu 100% den Hilfesuchenden in der Ostukraine zu Gute kommt. Auf Wunsch stellt betterplace.org als gemeinnützige Aktiengesellschaft eine Spendenquittung über den Betrag der Projektspende aus. Der Versand der Spendenquittung erfolgt im Februar 2016. Wird die Spendenquittung früher gewünscht, so kann diese eigens bei betterplace.org angefordert werden. Bei einer Spende über betterplace.org erhalten Sie ihre Spendenquittung von betterplace.org und nicht vom Verein Friedenshilfe Großostheim e.V..

Für das Hilfsprojekt "Ostukraine: Donate hope and dignity for Eastern Ukraina" wurden einzelne Pakete zusammengestellt, für die Interessenten eine direkte Geldspende leisten können. Diese Pakete (Bedarfe) beinhalten die Hilfsgüter, die mit ganz oben auf der Spendenliste für die Ostukraine stehen: Lebensmittel für Babys, Familien und Alleinstehende ohne Einkommen, Hygienemittel für Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser sowie Windeln und Inkontinenzmaterial.

Gerne können Sie direkt auf das Spendenkonto für den Verein "Friedenshilfe Großostheim e.V." spenden: Spendenkonto: Friedenshilfe Großostheim Raiffeisenbank Großostheim-Obernburg eG. BLZ: 79666548 / Konto-Nr.: 327 274 5 BIC: GENODEF1OBE / IBAN: DE 74 7966 6548 0003 2727 45.

24. Januar 2015

Kleidersammlung und Sammlung von Sachspenden für die Ostukraine am Lager der Friedenshilfe

Neben Kleidung für alle Altersgruppen werden Hygienemittel sowie Windeln für die Kleinen und Inkontinenzartikel für die Großen gesammelt.
Am Samstag den 24. Januar nehmen zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr freiwillige Helfer Kleiderspenden und Sachspenden für die Ostukraine in Empfang. Der Verein bedankt sich für Ihre Spende und Unterstützung.

8., 11., 22. November und 6. Dezember 2014

Annahme von Sachspenden am Lager der Friedenshilfe
Der Verein nimmt Sachspenden entgegen

An den Samstagen wurden Sachspenden von freiwilligen Helfern angenommen. Gesammelt werden im Besonderen intakte Winterkleidung für alle Altersgruppen. Der Verein bedankt sich für Ihre Spende und Unterstützung.

1. November 2014

Wir sind Online
Der Verein im Internet

Seit dem 01.11.2014 können Sie uns auf unserer Internetpräsenz unter www.friedenshilfe-grossostheim.de besuchen. Auf diesen Seiten können Sie uns kennen lernen, mit uns in Kontakt treten, Informationen und Aktuelles über die Arbeit des Vereins erfahren.

31. Oktober 2014

Veröffentlichung einer Anzeige zur Einladung zur Abgabe von Sachspenden
Im Großostheimer Mitteilungsblatt für den Bachgau wird erstmalig zu Spenden für die Humanitäre Hilfe für die Ostukraine aufgerufen

Im Großostheimer Bachgauboten, dem amtlichen Mitteilungsblatt der Gemeinde Großostheim, wird erstmalig zur Abgabe von Sachspenden für die erste Hilfslieferung in die Ostukraine eingeladen.

30. September 2014

Mitteilung über die Eintragung im Vereinsregister

Das Registergericht des Amtsgerichts Aschaffenburg bestätigt den Eintrag des Vereins "Friedenshilfe Großostheim" im Vereinsregister unter der Vereinsregisternummer VR 200515

23. September 2014

Das Finanzamt Aschaffenburg bescheinigt dem Verein die Gemeinnützigkeit

Mit dem Bescheid nach §60 Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§51, 59, 60 und 61 AO, wurde dem Verein Friedenshilfe Großostheim die Gemeinnützigkeit zuerkannt: Akt.Z. 204/108/51015 K02/QE3.
Dies berechtigt den Verein, zweckgebundene Spenden zu sammeln und für geleistete Spenden Spendenquittungen auszustellen.
Eine Spende kann bis zu 200 Euro ohne eine gesonderte Spendenquittung (Vereinfachter Zuwendungsnachweis §50 Abs.2 Nr.2 der EStDV) in Verbindung mit einem Kontoauszug bei der Steuererklärung steuermindernd berücksichtigt werden. Bei Spenden über 200 Euro wird hierfür eine gesonderte Spendenquittung des Vereins benötigt. Gerne werden auf Anfrage auch Spendenquittungen für Spenden unter 200 Euro ausgestellt.

19. September 2014

Zusammenkunft des Vereins zur Bildung von Arbeitsgruppen
Humanitäre Hilfe für die Ostukraine will organisiert sein.

Es wurden als erste Arbeitsgruppen die Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit, Logistik und Finanzen geschaffen.

1. September 2014

Gründung des Vereins "Friedenshilfe Großostheim e.V."
Friedenshilfe Großostheim e.V. – Organisiert humanitäre Hilfe für die Ostukraine

Als politisch neutrale Origanisation soll der Verein Kriegsopfern helfen. Dazu sollen Spenden gesammelt, Hilfslieferungen organisiert, zusammengestellt und in das Krisengebiet geliefert werden. Ein Notar reicht die beschlossene Vereinssatzung beim Registergericht Aschaffenburg zum Erhalt einer Registernummer ein.