Interessieren und informieren - Hilfe für die Ostukraine

Infopavillon

Der Verein informiert über die Möglichkeit der direkten Hilfe für die Menschen

Lebhaftes Interesse gilt dem Info- Pavillon der Ostukraine- Hilfe auf dem Markttag des Ehrenamtes in Aschaffenburg.

In zahlreichen Gesprächen informiert der Vorstand über die Möglichkeiten der direkten Hilfe für Zivilbevölkerung in der Ostukraine.

Der Markttag findet im Rahmen der vom Bundesnetzwerk Bürgerschaft-liches Engagement BBE ausgerufenen Woche Bürgerschaftlichen Engagements statt. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Markttag Ehrenamt

Ruslan Izhaew führt durch die Räumlichkeiten der Sozialküche und dem Lager
Ehrenamtliche Unterstützung wird von den Ukrainern im großen Umfang geleistet
Mit dem Aufbringen des Airbrush- Tattoos muss dieses kurz antrocknen
Um das Tattoo aufbringen zu können, muss der Arm ganz still gehalten werden
Der Arm wird in Stellung gehalten bis das Tattoo am Unterarm aufgespritzt ist.
Der Vorstand erzählt von seinen Eindrücken von der russisch-/ukrainischen Grenze

"Demokratie und Vielfalt" und "international
engagiert"
. In der Aschaffenburger Innenstadt
präsentieren sich 40 Organisationen und Vereine
am Markttag Ehrenamt um sich und ihr Engagement
vorzustellen.

Viele Interessierte nutzen die Möglichkeit, sich um die Situation in der Ostukraine zu informieren und die Anfrage
um humanitäre Hilfe aus Gorlovka (Donbass) vor dem Wintereintritt in der Ostukraine.

Viel Spaß haben die jungen Gäste
       beim aufbringen von Airbrush-
            Tattoos.

Hubert Friedrich erzählt von der Durchführung der Hilfslieferung

Hilfe auf direktem Wege für die Ostukraine

Mannschaftszelt

In den Lagern konnten täglich 100 bis 700 Portionen warmes Essen gekocht werden.

Als großartige Mannschaftsleistung startet vor vier Wochen ein Transport humanitärer Hilfe aus Großostheim in die Ostukraine nach Alchevsk.

Ohne Schwierigkeiten und ohne große Verzögerungen erreicht der erste Hilfstransport seinen Weg aus Deutschland über Polen und Weißrussland die ukrainische Grenze. Beamte des russischen Katastrophenministerium weisen darauf hin, dass diese Lieferung die erste offizielle Hilfslieferung ist in die Ostukraine seit der Eskalation der Bestrebungen um mehr Eigenständigkeit der einzelnen Oblasten (Regionen) in der Ukraine.

Nach kurzer Prüfung der Zoll- und Frachtpapiere führt der Weg direkt zur Sammelstelle des Territorialen Zentrums, der Sozialbehörde in Alchevsk (Donbass).

Familienleben2015

Aus Tetrapacks werden Portemonnaies gefaltet.
Tatjana Raab bastelt gemeinsam mit Kindern aus Milchtüten Geldbeutel.
Aufmerksam beobachten die Kinder, wie aus Milchtüten Geldbeutel gebastelt werden
Beim Basteln eines Geldbeutels aus Tetrapack ist Präzession gefragt
Hand in Hand - Gemeinsam an einem Strang ziehen - Hilfe für die Ostukraine
Gemeinsam Hilfe gestalten. Dies ist nicht ohne die Unterstützung Vieler möglich

"Familienleben" wird von der Initiative
Bayerischer Untermain veranstaltet, um
Familien aus der Region mit Einrichtungen und
Initiativen bekanntzumachen, die sich für ein familien-
freundliches und -verträgliches Zusammenleben in der Region engagieren. "Familienleben2015" gastiert in Großostheim.

Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, von der prikären Situation der Menschen in der Ostukraine zu berichten.

Als Attraktion werden mit Kindern     Portemonnaies aus Milchtüten           gebastelt.